Ausbildung : Systemische Kompetenz

Stufe II:  Systemischer Coach

Die Ausbildung zum systemischen Coach, setzt die erfolgreiche Teilnahme an der Fortbildung zum Systemaufsteller (Basiskurs Systemische Kompetenz), incl. der erfolgreichen Teilnahme an einer schriftlichen Prüfung voraus.

Diese Ausbildung soll Sie befähigen, selbständig als Coach im persönlichen und beruflichen Kontext tätig zu werden.

Das Diplom „Systemischer Coach“ können Sie erwerben durch

  • die erfolgreiche Teilnahme an der Fortbildung „Systemische Kompetenz“,
  • die Teilnahme an mindestens vier Diplomkursen,
  • das erfolgreiche Absolvieren einer Diplomprüfung.

Es werden folgende Diplomkurse angeboten:

  • „Die Kunst der Gesprächsführung“ dieser Kurs ist obligatorisch
  •  „Coaching mit Paaren“
  •  „NLP für Systemiker“
  •  „Organisationen als System“
  • „Den Mustern auf der Spur“
  •  „Hypno und Dehypno im systemischen Coaching“
  • „Sprache und System“
  • „Vom Symptom zum System“
  • „Trauma und System“

Die nächsten Diplomkurse:

Covid 19 !

Sowohl bei den therapeutischen Seminaren als auch bei unserer Fortbildung kommt die 3G-plus-Regelung zur Anwendung.

Natürlich passen wir uns den Notwendigkeiten der weiteren Entwicklung an.

Vom Symptom zum System

– Aufstellungsarbeit mit Krankheiten und Symptomen –

Im Mittelpunkt dieses Seminars steht die Aufstellungsarbeit und deren Weiterentwicklung in Symptom- und Trauma-Aufstellungen.

In diesem Seminar wird gelehrt und persönlich erfahren, wie die Bedeutung des Symptoms tiefer erlebt und dadurch besser erkannt werden kann.
Krankheit und Symptom zeigen sich in einem neuen Licht.

Dieses Seminar ist geeignet für alle, die interessiert sind, den Sinn von Symptomen besser zu verstehen und Lösungen zu erarbeiten.

Dieser Kurs zählt als Modul für das Diplom „Systemischer Coach“

Termin: 8.11. bis 12.11.2021
Ort: Kloster Bernried am Starnberger See
Leitung: Dr.med. Ilse Kutschera und Dipl.rer.pol.Helmut Eichenmüller (HP)
Kosten: 580,00 €

 

Systemische Paarberatung

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit der Dynamik von Paarbeziehungen, ihrer Probleme und deren Lösung.

Dabei werden sowohl frühere Beziehungen des Paares, als auch mögliche Verstrickungen in der jeweiligen Herkunftsfamilie berücksichtigt. Im Mittelpunkt stehen dabei das Systeme-Stellen, Elemente aus dem NLP, zirkuläres Fragen und hypnotherapeutische Methoden.

Dieser Kurs zählt als Modul für das Diplom „Systemischer Coach“

Termin: 15.11. bis 19.11.2021   Ausgebucht – Warteliste (0)

Ort: Kloster Bernried am Starnberger See
Leitung: Dr.med. Ilse Kutschera und Dipl.rer.pol.Helmut Eichenmüller (HP)
Kosten: 580,00 €

Sprache und System

Die Bedeutung der Sprache in der systemischen Therapie

Auch wenn Reden bei weitem nicht alles ist, oft nicht einmal das besagte Silber, ist die Sprache ein wesentlicher Zugang zum Klienten, auch in der systemischen Arbeit.
Wie können die Worte des Klienten als Zugangshinweis für die systemische Dynamik genutzt werden?
Wie kann die Sprache des Therapeuten den Klienten auf dem Weg zu seiner Lösung unterstützen?

Dieser Kurs gilt als Diplomkurs für die Fortbildung zum „Systemischen Coach“.

Dieser Kurs zählt als Modul für das Diplom „Systemischer Coach“

Termin: 24.01. bis 28.01.2022
Ort: Kloster Bernried am Starnberger See
Leitung: Dr.med. Ilse Kutschera und Dipl.rer.pol.Helmut Eichenmüller (HP)
Kosten: 580,00 €

 

Die Fortbildung wurde mit Bescheinigung vom 13.4.17 von der Regierung von Oberbayern gem. §4 Nr.21 Buchstabe a Doppelbuchstabe bb UStG als, „ordnungsgemäße Vorbereitung auf einen Beruf“ anerkannt und erfüllt somit die Grundlagen für eine Umsatzsteuerbefreiung. Deshalb wird für diese Fortbildung keine Mehrwertsteuer erhoben.